Mit der richtigen Spitalversicherung sind Sie effektiv vor Beteiligungskonten bei einem Spitalaufenthalt ausserhalb Ihres eigenen Kantons abgesichert. Bei den Spitalversicherungen unterscheidet man grundsätzlich zwischen den Modellen „Halbprivat“ und „Privat“.

Bei der Halbprivaten Abteilung wird Ihnen ein Zweibettzimmer, sowie die freie Arztwahl ermöglicht und gezahlt. In vielen Fällen ist weiterhin eine Behandlung durch einen Oberarzt möglich. Bei der Privat Abteilung haben Sie Anrecht auf ein Einzelzimmer und die entsprechende Bezahlung. Die Chefarzt Behandlung sowie eine freie Arztwahl ist ebenfalls enthalten. Wichtig ist dass Sie vorab genau entscheiden ob Ihnen ein Einzelzimmer wichtig ist oder auch ein Zweibettzimmer kein Problem darstellt. Legen Sie wert auf Chefarzt Behandlung ist die Private Variante Pflicht. Die Kosten für eine Spitalzusatzversicherung unterscheiden sich preislich teilweise massiv bei den verschiedenen Anbietern. Nutzen Sie hier unseren Zusatzversicherungsvergleich.

weitere Fragen

Wann ist eine Spitalversicherung sinnvoll?

Sind Kinder & Jugendliche günstiger versichert als Erwachsene?

Brauche ich immer eine Zusatzversicherung für Auslandsreisen?