Grenzgängerversicherung Schweiz: Infos & Vergleich – Angebote ab weniger als CHF 200 / Monat

Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die in der Schweiz arbeiten, geniessen Wahlfreiheit: Sie können sich entweder einer Schweizer Grenzgängerversicherung oder einer gesetzlichen bzw. privaten Krankenkasse in Deutschland anschliessen. In der Schweiz werden die Beiträge (Prämien) unabhängig vom Einkommen erhoben. Damit ist die Schweizer Krankenkasse meist günstiger. Erfahren Sie mehr über das bilaterale, gesetzliche Grenzgängermodell und fordern Sie ein unabhängiges Vergleichsangebot für Ihren persönlichen EU/EFTA-Tarif mit Formular E106 an.

✔ alle Versicherungen ✔ gratis Hotline ✔ unabhängiger Vergleich

Gratis Angebot anfordern
Ihr Wohnsitz
Wählen Sie Ihren Wohnsitz.
Bitte Geburtsjahr eingeben "YYYY", z.B. "1977"
Bitte wählen Sie eine Versicherung.
Angaben zur Person
Bitte Franchise wählen.
Geschlecht:
Bitte Geschlecht wählen
Krankenkasse wählen
weitere Angaben

Welche Versicherungsmodelle wollen Sie vergleichen?

Welche Versicherungsmodelle wollen Sie vergleichen?

Grenzgänger, also Personen, die in der Schweiz arbeiten, jedoch in einem EU-/EFTA-Nachbarland wie Deutschland leben, haben ein sogenanntes Optionsrecht was die Krankenkasse betrifft. Das bedeutet: Sie haben drei Monate nach Beginn der Erwerbstätigkeit in der Schweiz Zeit, sich für den Abschluss einer Schweizer Krankenversicherung oder für den Verbleib in einer deutschen Krankenkasse (GKV oder PKV) zu entscheiden. Vieles spricht für den Abschluss einer Schweizer Grenzgängerversicherung (EU/EFTA-Tarif) mit Formular E106.

Bilaterales Grenzgängermodell

Anders als Personen mit dauerhaftem Wohnsitz in der Schweiz, müssen Sie sich als Grenzgänger nicht zwingend in einer Schweizer Krankenkasse versichern. Dennoch haben Sie das Recht dazu und sollten gegebenenfalls auch von diesem Recht Gebrauch machen. Hier greift dann das bilaterale EU-/EFTA-Grenzgängermodell. Im Rahmen einer solchen Grenzgängerversicherung werden Behandlungen sowohl im „Heimatland“ (das Land, in dem der Hauptwohnsitz besteht) als auch in der Schweiz übernommen. Die deutsche Krankenversicherung dient dann als Aushilfskasse. Beiträge werden ausschliesslich an die Schweizer Krankenversicherung entrichtet.

Leistungsanspruch

✔ Leistungen in der Schweiz gemäss KVG

✔ Leistungen in Deutschland nach SGB 5

✔ Wahlfreiheit zwischen Behandlungen in Schweiz oder Deutschland

[]
1 Step 1

Jetzt unverbindlichen Rückruf anfordern!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Versicherung in der Schweiz wählen

Im ersten Schritt schliessen Sie eine Schweizer Krankenversicherung für Grenzgänger ab. An diese zahlen Sie die Beiträge – und das unabhängig vom Einkommen! Gerne vergleichen wir für Sie die Prämien (Beiträge).

Formular E106 weiterleiten

Sobald Sie sich entschieden haben, erhalten Sie von der Schweizer Versicherung eine Chip-Karte sowie das Formular E106. Dieses Formular reichen Sie an eine Krankenversicherung Ihrer Wahl in Deutschland weiter.

Leistungen in D und CH erhalten

Die deutsche Krankenversicherung agiert nun als Aushilfskasse und übernimmt sämtliche Leistungen in Deutschland nach dem Sachleistungsprinzip. In der Schweiz kommt die Schweizer Versicherung gemäss KVG für Gesundheitskosten auf.

gratis Vergleichsangebot anfordern

Tipp für Familien

Familienangehörige von Grenzgängern mit Grenzgängertarif können sich von der Krankenversicherungspflicht in der Schweiz befreien lassen (getrenntes Optionsrecht für Familien) und damit der Schweizer “Pro-Kopf-Versicherung” entkommen – also weiterhin in einer deutschen Familienversicherung versichert bleiben und die Vorteile geniessen. 

Beratung anfordern

FAQ – Häufige Fragen zur Krankenkasse für Grenzgänger

Das Formular E106 ist an eine Krankenversicherung in Deutschland Ihrer Wahl weiterzuleiten. Damit erhalten Sie im Rahmen Ihrer Grenzgängerversicherung Anspruch auf sämtliche ambulanten und stationären Sachleistungen in Deutschland. Diese umfassen auch Leistungen bei häuslicher Pflege, teil- oder vollstationären Pflege sowie der Kurzzeitpflege.

Leider nicht! Die Franchise beträgt im Grenzgängermodell fix 300 Franken pro Jahr. Zudem sind Sie gemäss Standard-Modell versichert. Sie geniessen also freie Arztwahl, können jedoch nicht zwischen den unterschiedlichen Modellen der Grundversicherung wählen.

Sie haben bis zu drei Monate Zeit, sich bei einer Versicherung Ihrer Wahl für den Krankheitsfall abzusichern, sich einer Krankenkasse in Deutschland anzuschliessen bzw. in dieser zu verbleiben (Optionsrecht). Diese dreimonatige Frist beginnt mit dem Tag, auf den Ihr Arbeitsvertrag datiert ist.

Sofern Sie in Deutschland gesetzlich versichert sind, erlischt Ihr Versicherungsstatus im Heimatland automatisch mit dem Beginn einer Erwerbstätigkeit in der Schweiz. Sollten Sie privatversichert sein, teilen Sie Ihrer deutschen Krankenkasse frühzeitig mit, dass Sie eine Erwerbstätigkeit als Grenzgänger in der Schweiz aufnehmen und sich für ein Grenzgängermodell entscheiden. Eine Kündigung der deutschen Privatversicherung ist in der Regel nur möglich, wenn Sie bereits eine Krankenversicherung in der Schweiz nachweisen können.

Eine Familienversicherung wie in Deutschland gibt es in der Schweiz nicht. Hier gilt das System der Kopfprämie. Allerdings haben Ihre Familienangehörigen (Ehepartner und Kinder) das Recht, sich von der Versicherungspflicht in der Schweiz befreien zu lassen – auch dann, wenn Sie persönlich sich ganz bewusst für eine Grenzgängerversicherung in der Schweiz entscheiden. Ihre Familienmitglieder bleiben dann als Kollektiv in der deutschen Krankenkasse versichert und profitieren vom dort möglichen Familientarif.

Im Rahmen der Grundversicherung müssen Sie keinen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Unabhängig von Ihrem Alter, Ihrem Geschlecht und Ihrem Gesundheitszustand ist die Aufnahme in einem Modell der obligatorischen Grundversicherung gemäss Schweizer Krankenversicherungsgesetz (KVG) garantiert. Beim Abschluss einer Zusatzversicherung müssen Sie jedoch einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen – eine Aufnahme ist nicht garantiert.

In der Schweiz richten sich die Leistungen nach dem Schweizer Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG). In Deutschland werden Kosten nach dem Sachleistugsprinzip übernommen. Als Basis dient das Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V).

Ja! Ein klarer Vorteil besteht in der Wahlfreiheit. Vor allem bei Zahnbehandlungen sind die Leistungen in Deutschland umfassender als in der Schweizer Grundversicherung.

GET STARTED

0$

Vielen Dank, wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Für welche Versicherung interessieren Sie sich?

Grundversicherungen
auswählen
Zusatzversicherungen
auswählen
Ich bin neu in der Schweiz
auswählen
You need to select an item to continue

WEITER

Weitere Versicherungen





You need to select an item to continue

WEITER

Ambulante Zusatzversicherung

  • Ambulante Zusatzversicherungen bieten Ihnen die Möglichkeit verschiedenste Behandlungen und Zusatzleistungen abzudecken. So z.B. Auslandversicherungen, Zahnbehandlungen oder auch





You need to select an item to continue

WEITER

Spitalzusatzversicherung


  • Eine zusätzliche Spital-Versicherung schützt Sie vor Beteiligungskosten, der sogenannten Fallpauschale, die Ihnen durch einen Spitalaufenhalt ausserhalb Ihres eigenen Kantons entstehen würden, falls das Spital nicht auf der Spitalliste aufgeführt ist. Dies wurde durch das neue Gesetz der Spitalfinanzierung im Jahr 2012 festgelegt.

You need to select an item to continue

WEITER

Ihre persönlichen Angaben

You need to select an item to continue

WEITER

Ihre persönlichen Angaben

You need to select an item to continue

WEITER

Angaben zur Grundversicherung

Welche Versicherungsmodelle sind für Sie interessant?





You need to select an item to continue

WEITER

Ihre persönlichen Angaben

You need to select an item to continue

WEITER

Zahnbehandlungen

  • Zahnzusatzversicherungen bieten erweiterte Leistungen rund um die Zahnbehandlung. Die Grundversicherung deckt hier nur "notwendige Eingriffe" wie z.B. Zahn ziehen. Über entsprechende Zusatzversicherungen sind Sie entsprechend abgesichert und sind hier je nach Versicherung auch bei Eingriffen wie z.B. Füllungen, Zahnpflege oder Implantate abgesichert.



You need to select an item to continue

WEITER

Angaben zur Grundversicherung

Welche Versicherungsmodelle sind für Sie interessant?





You need to select an item to continue

WEITER

Spitalzusatzversicherung

  • Spitalzusatzversicherungen

  • Eine zusätzliche Spital-Versicherung schützt Sie vor Beteiligungskosten, der sogenannten Fallpauschale, die Ihnen durch einen Spitalaufenhalt ausserhalb Ihres eigenen Kantons entstehen würden, falls das Spital nicht auf der Spitalliste aufgeführt ist. Dies wurde durch das neue Gesetz der Spitalfinanzierung im Jahr 2012 festgelegt.

You need to select an item to continue

WEITER

Ambulante Zusatzversicherung

  • Ambulante Zusatzversicherungen bieten Ihnen die Möglichkeit verschiedenste Behandlungen und Zusatzleistungen abzudecken. So z.B. Auslandversicherungen, Zahnbehandlungen oder auch





You need to select an item to continue

WEITER

Zahnbehandlungen

  • Zahnzusatzversicherungen bieten erweiterte Leistungen rund um die Zahnbehandlung. Die Grundversicherung deckt hier nur "notwendige Eingriffe" wie z.B. Zahn ziehen. Über entsprechende Zusatzversicherungen sind Sie entsprechend abgesichert und sind hier je nach Versicherung auch bei Eingriffen wie z.B. Füllungen, Zahnpflege oder Implantate abgesichert.



You need to select an item to continue

WEITER

Weitere Versicherungen





You need to select an item to continue

WEITER

Willkommen in der Schweiz

Wer mindestens 8h pro Woche bei einem Arbeitgeber angestellt ist, wird von diesem automatisch versichert.


(Die versicherte Person arbeitet mindestens 8h pro Woche und ist somit beim Arbeitgeber versichert)


(Die versicherte Person arbeitet nicht oder weniger als 8h und versichert sich selbst)

You need to select an item to continue

WEITER

Zusammenfassung

Wir kontaktieren Sie auch gerne telefonisch.


Ihre angegebenen Daten:

Daten Quantity Price
Discount :
Total :

ABSENDEN

Das Schweizer Krankenkassensystem
Die grössten Krankenkassen
Krankenkasse kündigen
Krankenkasse wechseln

Krankenkassenprämien nach Kanton

Die Prämien der Grundversicherung unterscheiden sich von Kanton zu Kanton. Grössere Kantone sind zudem in zwei oder drei Prämienregionen aufgeteilt. Vergleichen Sie die Krankenkassenprämien auf Basis Ihres (geplanten) Wohnorts.

Gratis Angebot anfordern
Zu den Kantonen
Prämienrechner 2021

Professionelle Unterstützung bei Kündigung & Wechsel der Krankenkasse – von Appenzell bis Zürich

Unser Team berät Sie zu allen Themen rund um den Abschluss oder Wechsel einer Schweizer Krankenversicherung. Wir sind sowohl telefonisch als auch vor Ort in allen Schweizer Kantonen für Sie da. 

Franziska Junghans
Kundenbetreuung

Unsere Hotline:

Kündigungsvorlage Grundversicherung
Kündigungsvorlage Zusatzversicherung
[]
1 Step 1
Anrede

Ihre Kontaktdaten:


keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Wissenswertes rund ums Thema Auswandern in die Schweiz

Weitere Artikel